Shiatsu

Der Ursprung liegt in der ca. 5000-jährigen "Traditionellen Chinesischen Medizin" (TCM). Diese Gesundheitslehre und Lebensweisheit geht davon aus, dass die Lebensenergie "Qi" den Leitbahnen oder Meridianen entlang durch den ganzen Körper fliesst.

 

Die Körpertherapie Shiatsu aber stammt aus Japan. Sie ist ein Weg zur inneren Ausgeglichenheit und Harmonie. Shiatsu ist verwandt mit der Akupunktur und sie entstand, weil den KörpertherapeutInnen in Japan die Akupunktur zeitweise untersagt war.

 

Heute ist daraus eine eigenständige Körpertherapie entstanden, in der mit Energiebahnen gearbeitet wird. Auf ihnen liegen die Akupunkturpunkte, mit welchen die Lebensenergie "Qi" reguliert wird. So werden Disharmonien, welche Störungen hervorrufen, beseitigt.

 

Die Kunst des Shiatsu besteht darin, Energie auszugleichen und zum Fliessen zu bringen. Es wird den Energiebahnen (Meridianen) entlang in ruhigen und fliessenden Bewegungen mit langsam an- und abschwellendem Druck behandelt. Dafür setzt der Therapeut Daumen, Hände und Knie mit ein. Dehnungen und Gelenksrotationen aktivieren den Energiefluss zusätzlich und lösen Verspannungen. 

 

Ist der Energiefluss ausgeglichen, fühlt sich der Mensch wohl und gesund. Ist der Energiefluss blockiert, entstehen Unwohlsein, Unausgeglichenheit, Schmerzen und zunehmend ernstere Krankheiten. Die auf der TCM beruhenden Ansichten wurden mit der heutigen Psychologie ergänzt.

 

Der boomartige Erfolg von Shiatsu liegt in der einzigartigen Kombination von wohliger Tiefenentspannung und den therapeutischen Qualitäten begründet. Bei mir fliessen zudem Erfahrungen aus anderen Körpermassage-Techniken z.B. Reflexzonenmassage, Tuina und weitere Therapieformen, wie z.B. die Akupunktur mit in die Arbeit ein.


Hauptstrasse 73, 6182 Escholzmatt

Tel: 041 484 33 66



Termine

MO-SA 08:00-21:00 Uhr

und nach Vereinbarung

 

Jetzt Termin vereinbaren